tiefgarage-1

Bauherr
Heide Grund GmbH & Co. KG
Karolinenstraße 4, München
Projektdaten
BGF ca. 9 .000 m²
380 Stellplätze


Die Tiefgarage mit 380 Parkplätzen verteilt auf zwei Untergeschosse war teilweise nicht benutzbar, da es durch die Decke tropfte.

Zustand vor der Sanierung
Die Zwischendecke besteht aus Fertigteilelementen mit Ortbetonergänzung. In der Deckenuntersicht waren Risse, Feuchtigkeitsspuren und Aussinterungen deutlich sichtbar. Die Unterzüge wiesen ebenfalls Risse, Abplatzungen und Korrosionsspuren auf, vor allem im Bereich der Dehnfugen. An einige Stützen in der Tiefgarage waren gut sichtbar Salzablagerungen erkennbar. Abplatzungen und Korrosionsspuren waren in der gesamten Tiefgarage vorhanden. Dabei waren Stützenfüßen, Stahlbeton-Konsolen und teilweise Stützen über die gesamte Höhe betroffen.

Sanierungsumfang
Stützen, Konsolen und Unterzüge wurden entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik instand gesetzt. Dabei erfolgte der Betonabtrag mit dem Höchstdruckwasserstrahlverfahren (bis zu 2.400 bar). Auf der Decke über dem 2. UG wurde zur Schaffung eines ausreichenden Gefälles statisch wirksamer Aufbeton im Verbund aufgebracht. Die Oberseite der Zwischendecke ist mit einem Riss überbrückenden Beschichnachtungssystem OS11b beschichtet worden. Die Sockelbereiche der aufgehenden Bauteile sind im 1. und 2. Untergeschoss mit einem starren Beschichtungssystem OS8 beschichtet worden. Die drei Dehnfugen in den Zwischendecken wurden generalsaniert. Die Leistungen wurden in Bürogemeinschaft mit CIP, München erbracht.


zurück zu Betonsanierungen